Handbuch Lärmschutz
Asphalt im Straßenbau 1950

Betondeckenbau auf der BAB 14 Groß Warnow–Grabow rund um die Uhr

Der Lückenschluss der BAB 14 zwischen Groß Warnow (Brandenburg) und Grabow (Mecklenburg-Vorpommern) im Auftrag des Straßenbauamts Schwerin nähert sich der Zielgeraden:

Zügiger Baufortschritt auf dem 12 km langen Neubauabschnitt der BAB 14 in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Die Betonproduktion findet mit mobiler Mischanlage vor Ort statt. Es werden bis zu 1,4 km Richtungsfahrbahn pro Tag gefertigt

Der Lückenschluss der BAB 14 zwischen Groß Warnow (Brandenburg) und Grabow (Mecklenburg-Vorpommern) im Auftrag des Straßenbauamts Schwerin nähert sich der Zielgeraden: Nachdem die STRABAG-Direktion Großprojekte bereits zu Beginn dieses Jahres 1 km Betonfahrbahn im Brandenburger Teilabschnitt hergestellt hat, laufen nun die Betonagearbeiten auf dem 10 km langen restlichen Streckenabschnitt in Mecklenburg-Vorpommern. Hierfür wird der Beton in einer eigenen mobilen Betonmischanlage im Baufeld gemischt, zum Einbauort transportiert und mit Gleitschalungsfertigern eingebaut – und das rund um die Uhr. Pro Tag können mit dieser Mischanlage bis zu 4.400 m³ Beton produziert werden. Das ermöglicht die Herstellung von bis zu 1.400 m Richtungsfahrbahn in 24 Stunden.

2.08.2017