Flughafen in Pula (Kroatien): Umfassende Asphaltdeckensanierung

Start- und Landebahnen moderner Flughäfen unterliegen den höchsten Anforderungen an Sicherheit und Qualität. Unebenheiten und Risse in der Deckschicht können für gefährliche Situationen sorgen, daher ist eine gewissenhafte und hochwertige Instandhaltung von entscheidender Bedeutung.

Die Start- und Landebahnen des Flughafens in Pula (Kroatien) mussten umfassend saniert werden. Zum Einsatz kam eine multifunktionale Asphalt-Einlage

Nach langer Zeit hatte die bestehende Asphaltdecke des Flughafens in Pula (Kroatien) das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Die alte Startbahn war 1954 in Betonbauweise hergestellt worden. 1972 erfolgte eine 3-lagige Asphaltüberbauung und eine Verlängerung der Bahn um 650 m auf insgesamt 3 km. Spezieller Verbundstoff auf Endlosfaservlies-Basis Für die Sanierung waren nun nicht nur die verstärkt  beobachteten Risse maßgeblich, sondern auch die natürliche Bitumenalterung (Oxidation) über die Jahre. Grund genug für den Eigentümer ein umfassendes Sanierungsprogramm zu starten, bei dem eine verlässliche und technisch einwandfreie Lösung gefragt war: Man entschied sich für die multifunktionale Asphalt-Einlage Ten-Cate Polyfelt® PGM G. Der Eigentümer (Pula Airport) und der Planer (Dora, inzenjering d. o. o.) forderten einen speziellen Verbundstoff auf Endlosfaservlies-Basis mit einer Zugfestigkeit von 60 kN/m. Verlässlichkeit, positive Erfahrungen und Referenzen mit den Produkten von TenCate gaben schließlich den Ausschlag. 

Technologie und Qualitätssicherung
Die Sanierung umfasste das Entfernen von ca. 10 cm Asphaltbestand durch Fräsen. Anschließend erfolgte das Vorspritzen von ca. 1,40 kg/m2 Bitumenemulsion C 60 Die Start- und Landebahnen des Flughafens in Pula (Kroatien) mussten umfassend saniert werden. Zum Einsatz kam eine multifunktionale Asphalt-Einlage BPZ entsprechend EN 13808. Die Asphalteinlage wurde direkt in die gebrochene Emulsion verlegt und mit 2 Asphaltschichten überbaut: 6 cm AC22 trag 45/80-65 sowie 4,5 cm AC16 Deck 45/80-65 entsprechend EN 13108. Bitumen-Gehalt, Kornverteilung, Hohlraumgehalt und Marshall-Stabilität wurden kontinuierlich während der gesamten Ausführungsdauer überwacht. Nach dem Einbau wurden Bohrkerne entnommen, um die Dicke, Verdichtung, plastische Verformungen und  Schichthaftung zu prüfen. Die Rauigkeit wurde mittels IRI geprüft, die Griffigkeit mittels SRT-Pendel. Die Prüfung, Zulassung und Überwachung erfolgte durch IGH Zagreb. Wie immer: Knapper Zeitplan Da  der Flughafen Pula saisonal bedingt im Sommer die höchsten Verkehrsfrequenzen aufweist, kam eine Baumaßnahme nur während der Wintermonate in Frage. Die Ausführung erfolgte durch einen kroatischen Spezialisten für den Asphaltbau: Cesta d. o. o. aus Pula. Lieferung und Einbau von insgesamt 20.000 t AC 22 trag, 15.000 t AC 16 deck sowie 160.000 m2 PGM G hatten in einem Zeitraum von nur 6 Wochen zu erfolgen. Dieser ehrgeizige Bauzeitplan konnte nur durch die einschlägige Erfahrung der Baufirma und die Beistellung von 2 Verlegegeräten durch TenCate verwirklicht werden.

Das Produkt entspricht den Anforderungen der EN 15381
TenCate Polyfelt® PGM G 60/60 ist ein mechanisch verfestigtes Endlosfaservlies, das mit einer Gitterstruktur aus hochzugfesten Glasfasern verstärkt ist. Es entspricht den Anforderungen der EN 15381 und vereinigt alle 3 normgemäßen Funktionen: Spannungsabbau (STR), Abdichtung (B) und Bewehrung (R).

 

Weitere Informationen: www.tencategeosynthetics.com

4.12.2017