Kongress mit Fachmesse

DeuSAT 2019: Vier Arbeitskreise zu aktuellen Themen und Entwicklungen der Branche

Der 9. Deutsche Straßenausstattertag findet am 27. und 28. März 2019 zum zweiten Mal im Congress-Centrum Ost der Koelnmesse statt und wird wieder von einer großen Fachmesse begleitet. Diese Kombination von Kongress und Fachmesse bietet allen Teilnehmern Gelegenheit, sich in den Vorträgen der vier Arbeitskreise über aktuelle Themen zu informieren und auszutauschen. Außerdem können sie sich in der DeuSAT-Fachmesse  Straßenverkehrstechnik auch einen Überblick über die Angebote und neuen Entwicklungen der in diesem Bereich führenden Anbieter verschaffen.
Die Herausforderungen, denen sich im digitalen Zeitalter alle Lebens- und Arbeitsbereiche stellen müssen, sind enorm. Ob neue Datenschutzgrundverordnung oder automatisiertes Fahren – die Umsetzung aller Anforderungen kann nur im Miteinander von Theorie und Praxis gelingen.

Empfehlungen für die Zukunft
In dem Zusammenhang wird die European Union Road Federation (ERF) am Donnerstagnachmittag eine Vortragsreihe zu aktuellen Themen aus europäischer Sicht halten. Insgesamt soll der Rahmen für einen Treff punkt der Branche veranstaltet werden, bei dem sich Fachleute aus Industrie, Handwerk, Wissenschaft und Verwaltung persönlich begegnen können. Am Ende aller Arbeitskreise stehen Empfehlungen für die zukünftige Behandlung der erörterten Sachfragen, die im Tagungsband publiziert werden. Der DeuSAT wird im Auftrag des IVSt durch den Kirschbaum Verlag organisiert. Der Verlag ist dabei auch Ansprechpartner
für Aussteller und Sponsoren.

Weitere Informationen: www.deusat.de

Tagungsprogramm

Mittwoch, 27. März 2019

9.45 Uhr Eröffnung
Roland Hundertmark, Vorsitzender des IVSt
Bundesminister Andreas Scheuer (angefragt),
Bundesministerium für Verkehr
und digitale Infrastruktur'

11:15 – ca. 12:15 Uhr
Übergreifender Themenkomplex „Straßenausstattung Aktuell“
C-ITS-Corridor: die digitale Achse in Mitteleuropa
(Gerd Riegelhuth, Hessen Mobil)
Bieterausschluss nach Schlechtleistung
(Dr. Matthias Krist, Krist, Deller & Partner)

Mittagspause und Besuch der Fachmesse
14:00 – ca. 16.30 Uhr

Arbeitskreis 1 – Fahrbahnmarkierung

Fahrbahnmarkierungen sind Leiteinrichtungen und Verkehrszeichen, die jederzeit erkennbar sein müssen!Welche Anforderungen können und müssen sie zukünftig erfüllen?
Moderation: Dr. Jan Ritter (BASt) und Dieter John (DSGS)

Die ZTV M 13 werden überarbeitet. Was sollte wie geändert werden:
– aus Sicht der BASt
(Maike Zedler, BASt)
– aus Sicht der Auftraggeber
(Markus Feigel, Ministerium für Verkehr, Baden-Württemberg)
– aus Sicht der Auftragnehmer
(Sven Wulf, FMT Fahrbahnmarkierungstechnik GmbH)

Unzureichende Fahrbahnmarkierungen – Haftungsfallen und Lösungsansätze
(Sebastian Wolf, DSGS)

Arbeitskreis 3 – Verkehrszeichen

Verkehrszeichen und Zukunftstechnologien – wie passt das zusammen?
Moderation: Dr. Hans Meseberg (StrAus-Zert)

Motivation und Ziele der Überarbeitung von RWVZ und RWVA
(Matthias Burger, Hessen Mobil)

PERTA – passive Sicherheit von Aufstellvorrichtungen

(Moritz Grimmelsmann, BASt)

Das Konzept von Ultimate Signing
(Ilse Visser, VNVF)

Was bringen die neuen RWBA?
(Bernhard Kollmus, BASt)

Donnerstag, 28. März 2019 9.00 – ca. 11:30 Uhr

Arbeitskreis 2 –Verkehrsabsicherung

Die neue RSA - ein Schritt in eine sichere Zukunft?
Moderation: Roland Hundertmark (IVSt)

Verkehrsrechtliche Sicherung an Arbeitsstellen auf Straßen im Einklang mit der StVO - die neue RSA?
(Matthias Burger, Hessen Mobil)

Die neue RSA - eine neue Herausforderung für die Verwaltung?
(Matthias Burger, Hessen Mobil)

Herausforderungen und Lösungsansätze in der Praxis – welche gravierenden Änderungen ergeben sich im Umgang mit der neuen RSA?
(Ralph Goerres, B.A.S. AG)

Arbeitskreis 4 – Rückhaltesysteme

Passive Schutzeinrichtungen – immer mehr, immer besser?
Moderation: Jochen Grußendorf (freier Journalist)

Problemlösung aus Herstellersicht
(Axel Schliesing, Saferoad RRS GmbH)

Herausforderung für Bund und Länder
(Janine Kübler, BASt)

Der Monteur muss es richten?
(Alex Weickmann, Bavaria Verkehrstechnik GmbH)

Alleen – schön gefährlich?
(Volker Goergen, Gütemeinschaft Stahlschutzplanken e.V.)

12:00 – ca. 13:00

Übergreifender Themenkomplex „Straßenausstattung Aktuell“ RSA und ASR, Arbeitsschutz und Verkehrssicherheit – reichen die Fahrbahnbreiten für beides?
(Dr. Matthias Zimmermann, KIT-ISE)

Mittagspause und Besuch der Fachmesse

28.11.2018