Modulare Systeme aus Betonfertigteilen

Der Bedarf an besonders sicheren Fahrzeug-Rückhaltesystemen im Mittelstreifen wird zunehmend größer.

Die modularen Systeme aus Betonfertigteilen eignen sich für die Aufstellung auf Asphalt, Beton und verdichtetem Schotter sowie auf Bauwerkskappen. Durch Übergangselemente wird ein nahtloser Übergang von H2- zu H4b-Systemen geschaffen

Ein Durchbruch eines Fahrzeuges auf die Gegenfahrbahn ist besonders gefährlich und die daraus resultierenden Konsequenzen können sich verheerend auswirken.
Das Produktsortiment von REBLOC umfasst einerseits Lösungen für die bisher geforderte Aufhaltestufe H2, andererseits stehen verlässliche Fahrzeug-Rückhaltesysteme mit der höchsten Aufhaltestufe H4b zur Verfügung. Die modularen Systeme aus Betonfertigteilen eignen sich für die Aufstellung auf Asphalt, Beton und verdichtetem Schotter sowie auf Bauwerkskappen. Durch Übergangselemente wird ein nahtloser Übergang von H2- zu H4b-Systemen geschaffen. Neben der von Jahreszeit und Witterung unabhängigen Montage bieten die Systeme den Vorteil eines schnellen Aufbaus ohne aufwendige Untergrundvorbereitung.

Systeme flexibel in der Anwendung
Die Systeme sind flexibel in der Anwendung und können je nach für bestehende Altsysteme von Stahlschutzplanken. Mit den frei aufgestellten Systemen sind Mittelstreifenüberfahrten einfach zu realisieren. Bauwerke können wirkungsvoll mit der dafür geprüften Bauwerkswand H4b/W4 abgesichert werden. Dieses System wurde erst kürzlich in einer besonderen Anwendung eingesetzt. Auf der Autobahn A 3 bei Regensburg wurde es zuerst als transportable  Schutzeinrichtung aufgestellt und anschließend als stationäres System zur Absturzabsicherung auf der Brückenaußenkappe von darunter befindlichen Gleisanlagen montiert. Es ist Bestandteil der SWITCHProduktserie des Monheimer Unternehmens und gleich mehrfach einsetzbar: So kann es als mobile und auch als stationäre Schutzeinrichtung verwendet werden. Die SWITCH-Systeme sind bereits in den BASt-Listen TL Transportable Schutzeinrichtungen und Technische Übersichtsliste enthalten.

Weitere Informationen: www.rebloc.de

 

 

21.09.2018