Schalungsplanung

Frühzeitiges Erkennen von auftretenden Kollisionen

Schlagworte wie Digitalisierung und BIM beherrschen die Berichterstattungen, auch in der Baubranche. Es gilt, Produkte und Prozesse an die sich ständig wandelnden Anforderungen der digitalen Welt anzupassen und den Kunden auf diesem Weg bestmöglich zu unterstützen.
Hierzu bietet Ischebeck unter dem Label „smartTITAN“ verschiedene digitale Lösungen, die den Einsatz der hauseigenen Produkte einfacher und effizienter machen.

BIM-kompatible 3-D-Schalungsplanung
Im Zentrum von BIM steht als gemeinsame Datenbasis das dreidimensionale Modell, auf das jeder am Projekt Beteiligte zugreift und in das er „hineinarbeitet“. Gerade bei komplexen Projekten hilft es, das Bauwerk besser zu verstehen, Lösungsalternativen zu visualisieren und den Bauablauf realistisch zu planen. So lassen sich z. B.  auftretende Kollisionen schon im Vorfeld erkennen und durch Modifizierung der Planung später in der Realität vermeiden, was letztendlich Zeit und Kosten spart.
Als Hersteller von Schalungsprodukten, die größtenteils nicht im Bauwerk verbleiben, sondern nur in der Rohbauphase zum Einsatz kommen, bietet das Ennepetaler Unternehmen eine Schnittstelle zum BIM-Modell, um in diesem die Schalungsplanung realisieren zu können. Dies erfolgt mithilfe des bereits etablierten Programms Revit von Autodesk. Die Produkte stehen also als Revit-Dateien zur Verfügung (demnächst auch als Download von der Website) und können so in das BIM-Modell integriert
werden.

Weitere Informationen: www.ischebeck.de

26.03.2019