Spezialzement für die Herstellung von photokatalytisch aktiven Verkehrsflächen

Die Fortentwicklung und Instandhaltung unserer Verkehrsinfrastruktur zählt zu den wichtigsten Aufgaben unserer Zeit.

Wesentliche Bestandteile der Entwicklungsarbeit der letzten Jahre waren Weiterentwicklungen im Bereich einer durchgehend bewehrten Betonfahrbahndecke, des offenporigen Betons Pervacrete sowie die Entwicklung des Heidelberger Bankettbetons (hier im Bild)

Gerade für die Instandsetzung von Verkehrsflächen stehen in der Regel nur enge Zeitfenster zur Verfügung. Dies bedeutet, dass Instandsetzungssysteme innerhalb weniger Stunden die für eine Verkehrsfreigabe erforderlichen Festigkeiten erreichen müssen. Mit den Spezialprodukten Chronocrete und ChronoCem IR der HeidelbergCement AG ist das möglich. Beide Produkte ermöglichen eine rasche Festigkeitsentwicklung in verschiedenen Anwendungen, in denen Schnelligkeit und hohe, zuverlässige Qualität erforderlich sind. Der Einsatz des Spezialzements TioCem ermöglicht zudem die Herstellung von photokatalytisch aktiven Verkehrsflächen für die Luftreinhaltung. Dass diese auf einem stabilen Fundament steht, ist dabei eine Voraussetzung, die sich mit Multicrete realisieren lässt: Das
Spezialbindemittel sorgt für Stabilität und Tragfähigkeit des Untergrundes von Straßen und Schienen.

Weitere Informationen: www.heidelbergcement.de

9.07.2018