Transportieren, Reinigen, Speichern und Ableiten von Regenwasser

Regenwasser positiv zu nutzen und ökologisch und ökonomisch sinnvoll wieder in den natürlichen Kreislauf zurückzuleiten, ist die zentrale Aufgabe im Regenwassermanagement von Fränkische. Unter dem Motto „Wasser, Wissen, Beratung“ setzt der Systemanbieter auf langlebige, kompatible und wartungsarme Komponenten, die Niederschläge transportieren, reinigen, speichern und in die Natur zurückführen. Seine Systemlösungen für das Regenwassermanagement zeigte das Unternehmen auf der InfraTech 2018.

Das Transportrohr-System AquaPipe und sein abgestimmtes Schacht-Sortiment sind für die Straßenentwässerung optimiert, vom kommunalen Straßennetz bis hin zu den Bundesautobahnen

Starkregenereignisse und immer häufiger auftretende Jahrhundert-Hochwasser zeigen, dass Wasser nach wie vor eine unberechenbare Naturgewalt ist. Vor allem in hochentwickelten Industrieländern ist die zunehmende Versiegelung großer Flächen eine Ursache für Hochwasser, verschmutztes Grundwasser und Überschwemmungen. Wo neue Siedlungen, Straßen und Gewerbegebiete verhindern, dass Regenwasser versickern kann, ist der natürliche Wasserkreislauf unterbrochen und muss künstlich wiederhergestellt werden.

Zukunftssichere Entwässerung
Der Lösungsansatz des Königsberger Unternehmens umfasst das Transportieren, Reinigen, Speichern und Ableiten von Regenwasser. Diese vier Aufgaben spiegeln sich im Regenwassermanagement des Unternehmens wider. So werden die Niederschläge ökonomisch und ökologisch sinnvoll  wieder in die Natur zurückgeführt. Zukunftssichere Verkehrswege- und Siedlungsentwässerung vermeidet Engpässe im Kanalnetz und beugt in vielen Bereichen Überflutungen vor: im Straßen- und Schienenverkehr, in dicht besiedelten Stadtgebieten und auf Großparkplätzen, rund um Industrie- und Gewerbebauten sowie im Garten und Landschaftsbau.

Absolute Verlässlichkeit
Voraussetzung für ein tragfähiges und naturnahes Regenwassermanagement sind langlebige, technisch zuverlässige und wartungsfreundliche Komponenten, die optimal aufeinander abgestimmt und untereinander voll kompatibel sind. Alle Systembausteine der leistungsfähigen Anlagen liefert Fränkische individuell angepasst an die Gegebenheiten vor Ort. Umfassende Beratung ist ebenfalls ein wichtiges Element im  Regenwassermanagement: Systemberater unterstützen Planer, Baufirmen und Behörden in persönlichen Gesprächen, bei allen dem Bau vor und nachgelagerten Tätigkeiten. Weitere Planungshilfen wie Software oder die CAD-Bibliothek stellen die Regenwasser-Experten auf ihrer Internetseite zur Verfügung. Abgestimmter Transport Im ersten Schritt der Funktionskette sammeln und transportieren verschiedene Rohrsysteme das Wasser. Das platzsparende Transportrohr-System AquaPipe und sein abgestimmtes Schacht-Sortiment sind für die Straßenentwässerung optimiert, vom kommunalen Straßennetz bis hin zu den Bundesautobahnen. Regenwasser-Reinigung Die Reinigung des Regenwassers von Schmutz- und  Schadstoffen aus der Luft und von Bodenflächen übernehmen verschiedene Fränkische Anlagenkonzepte. Je nach Verschmutzungsart und -grad stehen unterschiedliche Systeme und Verfahren zum Rückhalt dieser Schadstoffe zur Verfügung.

Speichern und nutzen
Während in der Natur Mulden, Gräben, Sand- und Kiesschichten Regenwasser speichern, schickt das Königsberger Unternehmen für diese Funktion sein Füllkörpersystem Rigofill inspect ins Rennen. Die Kunststoff-Rigole führt das gespeicherte Regenwasser einer weiteren Nutzung, z. B. als Brauch- oder Löschwasser, zu oder lässt es langsam versickern. Überflutungen und deren teils drastische Folgeschäden sind so praktisch ausgeschlossen. Mit einer systematischen Nutzung des gespeicherten Wassers können in der Gesamtkonzeption zusätzlich auch wirtschaftlich  sinnvolle Effekte erzielt werden. Schutz vor Hochwasser und Überflutung Der abschließende Schritt im nachgebildeten Wasserkreislauf leitet das gesammelte Regenwasser kontrolliert ab und führt es dem natürlichen System wieder zu. Bei Fränkische übernehmen diese Aufgabe anschlussfertige Drosselschächte, die z. B. mit hydraulischer Wirbelventil-Technologie ausgestattet sind – wartungsarme Abflussregulierung ganz ohne Verstopfen. Während der QuadroLimit sich ins Blockraster von Rigofill inspect einfügt, lässt sich der AquaLimit auch mit anderen  Speicherformen kombinieren. Besonders um Flüsse vor Hochwasser, Kanalnetze vor Überflutung und Anwohner vor Schäden zu schützen, ist die geregelte, dosierte Ableitung ein wichtiger Faktor im Regenwassermanagement.

Weitere Informationen: www.fraenkische.com

12.01.2018