Neues aus …

FGSV

TP Oberflächenbild-StB 20 – Technische Prüfvorschriften für die Erfassung von Substanzmerkmalen (Oberfläche) mit schnellfahrenden Messsystemen – Teil: Bildaufnahme- und Auswertetechnik, Ausgabe 2020
Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) hat die „Technischen Prüfvorschriften für die Erfassung von Substanzmerkmalen (Oberfläche) mit schnellfahrenden Messsystemen – Teil: Bildaufnahme- und Auswertetechnik (FGSV 434/1), Ausgabe 2020, herausgegeben. Der Bezugspreis ist 16,30 EUR (FGSV-Mitglieder erhalten einen Rabatt von 30 %).


Die TP regeln die technischen Anforderungen an die Bildaufnahme- und Auswertetechnik bei der Erfassung von Substanzmerkmalen (Oberfläche) mit schnellfahrenden Messsystemen. Weiterhin werden die allgemeinen Messvoraussetzungen, die Erfassung und Aufarbeitung der Messdaten sowie die erforderlichen Verfahren zur Gütesicherung definiert. Mittels der Frontkamera- und Oberflächenbilder können Schadensmerkmale (Risse, Flickstellen etc.), die mitbestimmend sind für den Substanzwert (Oberfläche) der Straße, standardisiert erfasst, dokumentiert und quantifiziert werden. Die Technischen Prüfvorschriften werden angewendet für Messungen im Rahmen der Zustandserfassung und -bewertung (ZEB), bei Bauverträgen (Abnahmen bzw. Messungen vor Ablauf der Verjährungsfrist für Mängelansprüche) sowie bei sonstigen Messungen.

Unter dem Begriff Messung wird im Sinne dieser Technischen Prüfvorschriften die Aufnahme und Speicherung der Fahrbahnoberflächenbilder und Frontkamerabilder sowie aller zugehörigen
Begleitdaten (Wegstrecke, Lokalisierung etc.) verstanden. Die lokalisierten Bilder bilden die Eingangsgrößen für die Auswertung zur Ermittlung der Substanzmerkmale (Oberfläche). Das Vorgehen der Auswertung ist gesondert geregelt. Behandelt werden Begriffsbestimmungen, technische Anforderungen an das schnellfahrende Messsystem, Messungen, die Datenerfassung und -verarbeitung, technische Anforderungen an die Auswertetechnik und die Gütesicherung.

10.03.2021